Klavierunterricht

Das Klavier bietet alle Möglichkeiten des Musizierens, als Solo-Instrument und Teil eines Ensembles, Orchesters usw. Außerdem ist es hervorragend geeignet als Grundlageninstrument, um z.B. Gesetzmäßigkeiten der Harmonielehre verständlich darzustellen.

Die jahrhundertelange Tradition des Klaviers birgt eine enorme Literatur-Vielfalt, die in ihrer Gesamtheit von einem einzelnen Spieler im Laufe eines Lebens gar nicht zu bewältigen wäre. Schon für den Klavierunterricht mit Anfängern heißt es, aus einem breiten Angebot von Spielheften die richtige Auswahl zu treffen.

Diese Erkenntnis hat mich als Klavierlehrer zu dem Schluß geführt, den allerersten Anfang mit Vorschulkindern, sozusagen während der Kennenlernphase, ganz auf Noten zu verzichten. Eine zuverlässige Einschätzung der Schüler läßt sich am besten nach ca. 6-8 Wochen vornehmen. Während dieser "notenlosen" Zeit, hat der Klavierschüler Gelegenheit, das Instrument, sich selbst und seinen Bewegungsapparat so kennenzulernen, daß er sich ungetrübt auf das Musikmachen einlassen kann. Die erste Unterstützung bietet mir dabei eine eigene, für sehr junge Anfänger entwickelte Fingerzahlenmethode. Mit ihrer Hilfe lassen sich alle Kinderlieder im Fünftonraum mit einfachster Begleitung der linken Hand spielend erlernen. So wird Klavierspielen von Anfang an zum Musikerlebnis.

Thomas Kaiser Klavier

Instrumentale Frühförderung

  • Unterrichtsbeginn ab 5 Jahren
  • Lernen durch Nachahmung über das Gehör
  • Spieltechniken kindgerecht begreifen
  • Ton-und Klangvorstellung entwickeln
  • mit Hilfe einer "Vornotation" aufgeschriebene Musik spielen lernen
  • eigene Empfindungen wie Freude, Trauer etc. am Instrument ausdrücken
  • Tierbilder, kurze Geschichten und Gedichte vertonen
  • eigene Stücke erfinden
  • Kinderlieder spielen und singen
  • gemeinsam mit anderen musizieren

Die erste Klavierstunde

  • vertraut machen mit dem Unterrichtsraum
  • erkunden des Instruments
  • Tasten und Pedale ausprobieren
  • Innenraum des Klaviers bzw. Flügels "erforschen"
  • wie entsteht ein Ton, was passiert da?
  • erste spielerische Übungen auf weißen und schwarzen Tasten
  • nachsprechen und klatschen einfacher Texte und Rhythmen
  • allgemeine Schüler-und Elternfragen klären